UMSTELLUNG AUF SAP ECC 6.0 (22 MM)

 Kunde: Mittelständischer Ingenieur-Dienstleister für komplexe Infrastrukturprojekte (Energie, Wasser und Wasserkraft), mit Projekten in 47 Ländern
Aufgabe: zunächst Projektcontrollerin, später Kaufmännische Leiterin
Situation: SAP R/3 war abzulösen durch ECC 6.0 (Greenfield-Ansatz, Voll-Migration). Finanzprozesse entsprachen nicht mehr dem State of the Art. HGB führend. Keine Spartenorganisation.
Auftrag: Fachliche Unterstützung im Projektcontrolling
Folgeaufträge: Co-Projektleitung im Projekt „Einführung SAP ECC 6.0“
Übernahme der kaufmännischen Leitung‘
Vorbereitung Due diligence

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektergebnisse:

  • Re-Design der Projekt-Strukturen und -Prozesse, mit dem wesentlichen Effekt der standardisierten & automatisierten monatlichen Projektbewertung in SAP sowohl nach IFRS als auch nach HGB
  • Einführung eines integrierten Projekt-Planungstools („Allevo“), das als“ Excel-Add-in“ die mitlaufende Kalkulation ressourcen- und phasenbezogen unterstützt und das von Anfang an, vom ersten EOI über Angebote bis hin zum Auftrag
  • Anpassung der für die Projektbewertung wesentlichen Definitionen für Herstellkosten, Umsatz und Auftragswert an die heute gängigen Standards
  • Einführung von SAP/SD zur Erfassung und Pflege der Pipeline, des Auftragsbestandes und der Faktura und somit Abbildung des gesamten Vertriebsreportings in SAP
  • Einführung von SAP/MM zur leistungsbezogenen Rechnungserfassung von Freelancer- und Subunternehmerleistung mit direkter Integration zur Planung
  • Einführung der Ledgerbuchhaltung und Umstellung auf IFRS als führenden Ledger
  • Vereinheitlichung von Kontenplänen auch für die ARGE-Buchhaltung
  • Erstellung Financial Guidelines
  • Einführung Sparten-Organisation
  • Re-Design und Neu-Entwicklung des gesamten Management-Reporting